Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Am 23. Mai findet wieder unser Bad Nauheimer Nachbarschaftstreffen ein. Dieses Mal berichtet unser Vorstandsmitglied Irmgard Guse von ihren Erfahrungen aus den Einsätzen im Rahmen des Senior Experten Service von Usbekistan und Zimbabwe berichten.

Dr. Udo Pohl vom Senior Experten Service (SES) hält einen spannenden Vortrag über die Arbeit des Vereins. SES bietet seit mehr als 30 Jahren eine Plattform für Projekte im In- und Ausland, bei denen sich Menschen, die im Ruhestand sind und sich aber gerne ehrenamtlich betätigen möchten, mit ihren Qualifikationen engagieren.

Im Ausland liegen Schwerpunkte der Arbeit in den Bereichen der Entwicklungshilfe. Hier wird mit Fachwissen und Berufserfahrung Hilfe zur Selbsthilfe geleistet. Im Inland konzentrieren sich die Einsätze auf die Themen Praxisbezug in Schulen, Anhand von Beispielen werden Sie über die Organisation, die Arbeitsweise und die spannenden Einsätze informiert.

Senior Experten Service (SES)

Stiftung der Deutschen Wirtschaft für internationale Zusammenarbeit – Gemeinnützige Gesellschaft

Der SES ist die führende deutsche Entsendeorganisation für ehrenamtliche Fach- und Führungskräfte im Ruhestand oder in einer beruflichen Auszeit (Weltdienst 30+). Seit 1983 gibt der SES weltweit Hilfe zur Selbsthilfe – in allen Branchen und Sektoren.

Zurzeit stellen dem SES mehr als 12.000 Expertinnen und Experten aus allen beruflichen Richtungen ihr Wissen und ihre Erfahrung zur Verfügung. Seit 1983 hat der SES über 40.000 ehrenamtliche Experteneinsätze in mehr als 160 Ländern durchgeführt, etwa ein Drittel davon in Deutschland.

Der SES hat seinen Sitz in Bonn. Er wird bundesweit durch Büros und weltweit von rund 180 Repräsentantinnen und Repräsentanten in 90 Ländern vertreten.

Partner von Wirtschaft und Staat

Träger des SES sind die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft:

  • der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI)
  • die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)
  • der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK)
  • der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)

Finanzielle Unterstützung erhält der SES insbesondere vom:

  • Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und
    Entwicklung (BMZ)
  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Beginn ist wie immer 18 Uhr im Erika Pitzer Zentrum,  Blücherstr.23, Bad Nauheim – Saal 1.